Arbeitsgemeinschaft Bunsen-Karriereforum

In den vergangenen Jahren, seit 2007, hat sich ein Kern engagierter Nachwuchswissenschaftler/innen innerhalb der Bunsen-Gesellschaft zusammengefunden und das jeweils im Rahmen der Bunsentagung stattfindende Symposium "Karriereforum" organisiert. Diese Aufgabe wurde durch die Gründung der AG Bunsen-Karriereforum nun verstetigt. Weiter im Fokus der AG sind die Ausarbeitung von Positionspapieren zu Karrierefragen, die gegenseitige Information über Veranstaltungen und Veröffentlichungen, das Engagement in den Gremien der Bunsen-Gesellschaft und andere für junge Wissenschaftler/innen relevante Aspekte. Diskutiert wird auch ein Mentoring-Programm. Ein Email-Verteiler informiert alle Mitglieder der AG gezielt über die Aktivitäten.

Auf der 110. Bunsentagung in Berlin hat sich die Arbeitsgemeinschaft Bunsen-Karriereforum konstituiert. Sie ist die Nachwuchsförderorganisation der Bunsen-Gesellschaft. Sie soll die Kommunikation fördern sowie die Interessen von jungen Physikochemikern/-innen innerhalb der Bunsen-Gesellschaft und nach außen hin vertreten. Ziel ist es auch, junge Mitglieder bei Planung und Aufbau ihrer Karrieren im akademischen und industriellen Umfeld zu unterstützen.

Eine unserer Kernaktivitäten ist die jährliche Organisation des jeweils im Rahmen der Bunsentagung stattfindenden Symposiums "Karriereforum". Weiter im Fokus der AG sind die Ausarbeitung von Positionspapieren zu Karrierefragen, die gegenseitige Information über Veranstaltungen und Veröffentlichungen, das Engagement in den Gremien der Bunsen-Gesellschaft und andere für junge Wissenschaftler/-innen relevante Aspekte.

GeCats

Die Deutsche Gesellschaft für Katalyse ist die Plattform für die gesamte deutsche Katalyse Community. Die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V. (DBG) ist eine der Trägerorganisationen (neben ProcessNet, DECHEMA, VDI, GDCh und DMGK). Mitglieder der DBG können mit Antrag Mitglied bei GeCats werden (www.gecats.de).

Deutsche Flüssigkristall-Gesellschaft (DFKG)

Die Deutsche Flüssigkristall-Gesellschaft ist eine fachlich selbständige Arbeitsgemeinschaft in der Deutschen Bunsen-Gesellschaft.

Die DFKG dient als Forum für den wissenschaftlichen Austausch der Forschung über und mit Flüssigkristallen. Sie fördert die Zusammenarbeit der in Forschung und Anwendung tätigen Wissenschaftler/innen und vergibt folgende Ehrungen und Preise:

  • Ehrenmitgliedschaft
  • Alfred-Saupe-Preis
  • Reisestipendien
  • Otto-Lehmann-Preis


    Von der Karotte  zum Flachbildschirm
    Eine Ausstellung zur Geschichte der Flüssigkristall-Forschung vom 19. Jahrhundert bis heute

Die von Horst Stegemeyer (Paderborn) und Ludwig Pohl (Darmstadt) gestaltete Ausstellung wurde vom Liebig-Museum in Gießen an die Wirkungsstätte Otto Lehmanns im Physikalischen Institut des Karlsruher Instituts für Technologie umgesetzt und dort am 18.11.2011 eröffnet.

Anhand von Schautafeln und Vitrinen mit historischen Exponaten zeigt die Ausstellung die Geschichte der Flüssigkristall-Forschung, beginnend mit den Experimenten Reinitzers 1888 an Karotten-Inhaltsstoffen über die bahnbrechenden Arbeiten Otto Lehmanns bis hin zu ersten Versuchen einer  Zifferndarstellung und der heutigen Technologie der Großbildschirme.

Die Ausstellung ist frei zugänglich und zu besichtigen im Foyer vor dem Otto-Lehmann-Hörsaal des Instituts für Physik des KIT, Physik-Flachbau (Geb. 30.22, Erdgeschoss), Wolfgang-Gaede-Str. 1, 70131 Karlsruhe. (Lageplan)

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr.

Arbeitsgemeinschaft "Theoretische Chemie" (AGTC)

Die Arbeitsgemeinschaft "Theoretische Chemie" wird gemeinsam von der Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Gesellschaft Deutscher Chemiker getragen. Die AGTC vergibt zu Ehren des Pioniers der Quantenchemie Hans G. A. Hellmann an Nachwuchswissenschaftler/innen den Hellmann-Preis.